Nach den Studien der Literatur- und Rechtswissenschaft zieht Caro Jost Anfang 2000 nach New York. Sie eröffnet in ehemaligen Galerieräumen ihren Atelier- und Projektraum KUNST GESEHEN und startet eine mehrjährige, tägliche Fotoübertragung auf öffentliche Screens und im Internet über ihr Leben in New York. Während des Studium an der NYU und der Art Students League entwickelt sie ihre künstlerische Technik: STREETPRINTS, Bildwerke auf Leinwand. Mit einem speziellen Verfahren nimmt sie reale Abdrücke von Strassen- und Gehwegreliefs und hält auf diese Weise die Spuren der Vergangenheit fest. Erste Ausstellungen in New York u.a. im Goethe Institut, der German American Chamber of Commerce, Alp Galleries sowie in Washington im American Institut of Contemporary German Culture.

Seit 2000 entstanden weltweit in über 60 Städten STREETPRINTS, u.a. in Hong Kong, London, Los Angeles, Istanbul, Helsinki, Moskau, Shanghai, Toronto oder Havanna.

Ihr geisteswissenschaftlicher Hintergrund, insbesondere ihr fundiertes Wissen über investigativen Journalismus und Forensik sowie das Studium der bildenden Kunst sind Ausgangspunkt für ihr künstlerisches Grundthema: Spurensuche, Dokumentation und Abbildung von Zeit, Raum und Ereignis. Seit 2000 entstehen daher parallel zu dem Langzeitprojekt der STREETPRINTS individuelle Werkreihen und öffentliche Kunstprojekte. 2014 erscheint ihr erster Dokumentarfilm über die ehemaligen Künstlerateliers der Abstrakten Expressionisten in New York. Seit 2015 entsteht die aktuelle Bildfolge der INVOICE PAINTINGS unter Verwendung von Archivmaterial aus den Studios oder Nachlässen bedeutender Künstlerpersönlichkeiten.
Ihre Arbeiten sind Gegenstand von Filmscreenings, wie auch Einzel- und Gruppenausstellungen insbesondere im Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt, Mies van der Rohe Haus, Berlin, AmDoc, Palm Springs. Vertreten im Lenbachhaus München, Jumex Collection, Mexico, et al.
Erste Zusammenarbeit mit der Walter Storms Galerie für ein Katalogprojekt, gefolgt von einer Museumspräsentation im Jahr 2008 in Veszprém.

Caro Jost, geb. 1965 in München, arbeitet überwiegend in München und New York.
Literatur und Rechtswissenschaften, München
Art Students League, New York (u.a. bei Larry Poons)
Akademie der Bildenden Künste, München (Prof. Jean-Marc Bustamante)