März 2022
Galerist Walter Storms im Interview mit The Heritage Post

Vor nicht allzu langer Zeit war das Sammeln von Kunst noch das Privileg jener, die über ein großes Vermögen verfügten. Doch das ist längst Vergangenheit, denn inzwischen bieten die zahlreichen Galerien, Museen und Kunstmessen eine riesige Auswahl spannender Kunst für jedes Budget an. In einem Interview spricht Walter Storms über das Sammeln von Kunst und teilt als Galerist und Kunsthistoriker sein langjähriges Know-how.

Link zum Interview

Februar 2022
Steven Aalders “Seasons” – Kröller-Müller Museum, Otterlo

Steven Aalders stellt vom 13. November 2021 bis zum 5. Juni 2022 im Kröller-Müller Museum, Otterlo (NL), in einer Einzelausstellung mit dem Titel "Seasons" aus. Zur Ausstellung ist ein umfangreicher Katalog mit dem gleichen Titel vom Museum in Zusammenarbeit mit Hatje Cantz, Berlin, herausgegeben worden, mit einem Text von Rudi Fuchs und gestaltet von Irma Boom.

Januar 2022
Schenkung der Städtischen Galerie im Lenbachhaus

Die Walter Storms Stiftung hat 2021 ein Werk von Gerold Miller „set 455“, 2018, 120 x 96 x 6 cm, Edelstahl lackiert als Schenkung der Städtischen Galerie im Lenbachhaus, München übereignet.

November 2021
Neue Installation von Roland Fischer: „Säule für das 21. Jahrhundert“

Roland Fischer hat für das working.living HOUSE von Deltapro in Gilching eine 6 Meter hohe Innenraumskulptur realisiert, die „Säule für das 21. Jahrhundert“. Ein als Gebäudeteil bestehender Betonpfeiler wurde mit einem Motiv aus Fischers Fotobildserie „Facades“ ummantelt und empfängt und verabschiedet die Besucher des Gebäudes mit einem optischen Highlight.

Link zum Video

17. - 21. November 2021
Die Walter Storms Galerie auf der Art Cologne 2021

nach einer langen Pause fand die die 54. Ausgabe der Kunstmesse Art Cologne statt. Walter Storms präsentierte Werke von Albert Hien, Beverly Fishman, Caro Jost, Dadamaino, Gerold Miller, Günter Fruhtrunk, Nathan Randall Green, Peter Krauskopf, Raimund Girke, Shannon Finley, Stanislav Kolíbal, Tim Freiwald, Turi Simeti und Ulrich Erben. Die Art Cologne ist die älteste Messe für zeitgenössische Kunst und eine der international renommiertesten.

ONLINE VIEW - PDF

9. - 12. September 2021
Walter Storms Galerie feiert Premiere auf der Armory Show

Die Walter Storms Galerie freut sich sehr, ihre erste Teilnahme an der ARMORY SHOW in New York bekannt zu geben. Die Armory Show präsentiert die weltweit führenden internationalen Galerien, die Werke sowohl moderner Meister als auch innovativer zeitgenössischer Künstler ausstellen. Für unseren Eröffnungsstand werden wir eine besondere Auswahl an zeitgenössischer, konzeptioneller Kunst zeigen. Unser Ausstellungsprogramm wird von der Energie von New York City‘s inspiriert sein. Die Armory Show findet vom 9. bis 12. September 2021 im Javits Center statt.

mehr erfahren

September 2021
Walter Storms Galerie eröffnet weitere Location. Amalienstr. 22

Die Walter Storms Galerie eröffnet einen weiteren Ausstellungsraum im Kunstareal München. Die Dauerausstellung ist dem druckgrafischen Werk von Günter Fruhtrunk (1923-1982) gewidmet, einem der wichtigsten Vertreter der deutschen, konstruktiv-konkreten Nachkriegskunst.

16. - 21. Juli 2021
5. Kunstareal-Fest in München

Eintritt frei in alle Museen und sechs Tage voller Rahmenprogramm: das ist das Kunstareal-Fest 2021! Das Kunstareal liegt direkt im Herzen von München und ist mit seinen Museen und Hochschulen einer der wichtigsten Kulturstandorte Europas. Auf einer Fläche von 500 x 500 Metern – mitten im quirligen Stadtteil Maxvorstadt – trifft der Besucher auf eine einmalige Verbindung von Kunst und Kultur. Von 16. bis 21. Juli 2021 findet das 5. Kunstareal-Fest statt und lädt alle Münchner*innen sowie Besucher der Stadt unter dem Titel „Blickpunkte“ zu einer inspirierenden Erkundungsreise durch 5000 Jahre Kulturgeschichte ein. Der Eintritt in sämtliche Museen sowie die Teilnahme an allen Programmpunkten ist kostenfrei!

Ein Must-see ist die große Einzelausstellung in der Walter Storms Galerie mit eindrucksvollen, großformatigen Fotografien von Klaus Kinold, einem der bedeutendsten Architekturfotografen der Gegenwart. Ob es sich um Bauwerke von Walter Gropius, Le Corbusier, Mies van der Rohe, Frank O. Gehry, Richard Meier oder Carlo Scarpa handelt, Klaus Kinold hat sie fast alle dokumentiert. Für diese Ausstellung porträtierte er den 1929 anlässlich der Weltausstellung in Barcelona errichteten Deutschen Pavillon und das ein Jahr später fertiggestellte Haus Tugendhat in Brünn. Beide Bauwerke zählen zu den bedeutendsten Bauten Mies van der Rohes in Europa und sind Meilensteine der modernen Architektur des 20. Jahrhunderts.

mehr erfahren

Juni 2021
In der Presse: Klaus Kinold

Sein Leben gehörte der Architektur und der Fotografie. Klaus Kinold, der wohl bedeutendste deutsche Architekturfotograf, ist gestorben. Der Autor Hans-Michael Koetzle erzählt in der Mai-Juni 2021 Ausgabe der Zeitschrift "Photo International", warum Klaus Kinold, der Architekt, der fotografiert, oder der Fotograf, der mit den Augen eines Architekten sieht, ein Glücksfall für seinen Berufsstand war und ist - und für die Fotografie in Deutschland im Allgemeinen.

mehr erfahren

Sie können den Newsletter jederzeit unter Nutzung des entsprechenden Link im Newsletter oder durch Nachricht an uns kostenlos abbestellen, die Kontaktdaten hierzu finden Sie in unserem Impressum. Ihre E-Mail-Adresse wird danach aus dem Verteiler gelöscht.