steven aalders. tim freiwald. marco gastini malerei. 3 positionen 15.05.2019 - 27.07.2019

Die neue Ausstellung präsentiert drei individuelle malerische Positionen und widmet dafür jedem Künstler einen eigenen Raum. Die ausgewählten Künstler könnten unterschiedlicher nicht sein, zeigen aber ebenso eindrucksvoll die Entwicklung der Galerie wie die Entwicklung auf dem Feld der konkreten Malerei.

Steven Aalders (geb. 1959) ist bekannt für seine exakt gemalten konstruktiven Ölgemälde, in denen er sich nachhaltig mit dem Modernebegriff von Piet Mondrian, De Stijl und der Amerikanischen Minimal Art auseinandersetzt und diesen weiterführt. Seine Arbeitsweise ist geprägt von modernistischen Serienprinzipien wie Wiederholung, Serialität und Variation. Dabei spiegelt seine Verwendung von Farbe verschiedene Farbkonzepte der Vergangenheit wider.
Tim Freiwald (geb.1986), Meisterschüler von Thomas Scheibitz, ist ein dekonstruktivistischer Farbmaler. Seine Bilder entstehen in gedanklicher Aktion und Reaktion. Wie einst Fontana die Leinwand aufschlitzte, so zersägt, zerschneidet, versengt er den Bildträger, um ihn dann wieder mit Farbe, auch Lack, Holz, Kunststoffen, Metall zusammenzufügen.
Die für ihn so typische perlmutterne Gestaltung der Bildoberfläche betreibt Marco Gastini (1938-2018) bereits seit 1974. Ihre Bedeutung liegt vor allem in dem besonderen Schimmer der Oberfläche, der dem Künstler zufolge zum einen der Summe aller Farben entspricht und zum anderen den zweidimensionalen Bildraum zur dritten Dimension hin öffnet. Die komplexe Problematik der Transformation von Materie in Malerei und damit einhergehend die Ausdehnung des Bildraums zieht sich in der Folge durch das umfangreiche und vielgestaltige Gesamtwerk des Künstlers.

Raimund Girke. Weiss grenzenlos. Höhepunkte aus den 1960er Jahren
14.9. – 2.11.2019

Robert Voit. Neue Arbeiten
14.9. – 2.11.2019

Eröffnung zum OPEN ART Wochenende
Freitag, 13.9., 18 – 21 Uhr
Samstag und Sonntag, 14. und 15.9., 11 – 18 Uhr

news

walter storms galerie

HIGHLIGHTS. Internationale Kunstmesse München
16. – 20.10.2019
Stand D2

 

raimund girke, günther uecker

Kontemplation und Meditation in der Gegenwartskunst
Museo Communale d´Arte Morderna Ascona
23.6. – 13.10.2019

 

ulrich erben

Ulrich Erben. Festlegung des Unbegrenzten
Josef Albers Museum Quadrat, Bottrop
2.6. – 1.9.2019

rupprecht geiger

Building a Dialogue. Two Corporate Collections of Contemporary Art. DEUTSCHE BUNDESBANK und BELGISCHE NATIONALBANK zeigen Kunstsammlungen in Brüssel
National Bank of Belgium, Brüssel
bis 16.9.2019

rupprecht geiger

Elementarteile
Sprengel Museum, Hannover
bis 31.12.2021

raimund girke, maurizio nannucci, gerold miller

Ausgang offen: Neues aus der Sammlung
Kunsthalle Weishaupt, Ulm
21.10.2018 – 6.10.2019

sean scully

Sean Scully. Eleuthera
Albertina, Wien
7.6.2019 – 8.9.2019

roland fischer

We Refugees
Centro Galego de Arte Contemporánea, Santiago de Compostela
28.6. – 13.10.2019

roland fischer

FACES
Es Baluard Museu d’Art Modern, Palma de Mallorca
31.1. – 29.9.2019

marie-jo lafontaine

Re-Visions
Pinakothek der Moderne, München
28.2. – 17.11.2019

steven aalders

Less is More
Museum Voorlinden, Wassenaar (NL)
bis 5.12.2019

rupprecht geiger

Fokus: Farbereignisse
Museum für Gegenwartskunst, Siegen
bis 1.9.2019

günter fruhtrunk, rupprecht geiger, roland fischer, ulrich erben

From Southern German Modernity to International Contemporary Art
Daimler Art Collection, Stuttgart
14.11.2018 – 1.2.2020

roland fischer

SUBJECTS OF LIFE
MUDAM Luxembourg
31.1.2019 – 29.9.2019

roland fischer

Lichtempfindlich 2. Fotografien aus der Sammlung Schaufler
Schauwerk Sindelfingen
15.4.2018 – 6.1.2020

gerhard merz

Der Elefant im Raum. Skulpturen aus der Sammlung Marx und der Sammlung der Nationalgalerie
Hamburger Bahnhof, Berlin
1.11.2018 – 8.9.2019

sean scully

Sean Scully. Vita Duplex
Westfälisches Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Münster
5.5. – 8.9.2019

sean scully

Sea Star: Sean Scully at the National Gallery
The National Gallery of Art, London
13.4. – 11.8.2019

roland fischer

Fiction and Fabrication
MAAT, Lissabon
20.3. – 19.8.2019