sean scully change and horizontals 10.01.2013 - 23.02.2013

Die Ausstellung “change and horizontals” mit 14 abstrakt-geometrischen Zeichnungen von Sean Scully wurde von Brett Littman und Joanna Kleinberg vom The Drawing Center in New York kuratiert und fokussiert die Jahre 1974/75. Sie beinhaltet neben den beiden titelgebenden Zeichnungsserien zwei großformatige Gemälde und 60 Seiten aus einem der persönlichen Notizbücher Sean Scullys, die erstmals zusammen gezeigt werden.

Die beiden Zyklen Change und Horizontals, ausgeführt in Acryl, Tinte, Graphit und Abdeckdeckband auf Papier, sind in London und New York in aufeinanderfolgenden Jahren entstanden. An ihnen wird die Bedeutung von Farbe und Form in Scullys Abstraktionen deutlich. Da die Farbewahl im Werk Scullys immer im jeweiligen Entstehungsort verwurzelt ist, sind auch hier Impressionen der beiden Städte fundamental für die Zeichnungen. Zusammen mit den freihändigen Skizzen aus dem Notizbuch belegen diese Arbeiten grundlegende Veränderungen in Komposition und Gestik im Werk und gewähren einen einzigartigen Einblick in die singuläre Ästhetik des Künstlers.

Zur Ausstellung erscheint der Katalog Drawing Papers, 96 Seiten mit 30 Farbabbildungen und einem Essay der beiden Kuratoren Joanna Kleinberg und Brett Littman sowie einer Kurzgeschichte des Irischen Romanautors Colm Tóibín.

Change and Horizontals wird anschließend zu sehen sein in der Galleria nazionale d’arte moderna e contemporanea, Rom, 14. März – 9. Juni 2013 und The Drawing Center, New York, 26. September – 10. November 2013.

Neben zahlreichen Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen weltweit richteten 1989 die Whitechapel Art Gallery, London, 1995 das Hirschhorn Museum, Washington, 2001 die Kunstsammlungen Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, 2006 das Metropolitan Museum of Art , New York und 2009 das Museum Küppersmühle für Moderne Kunst, Duisburg große Retrospektiven seines Werkes aus. Die jüngste Überblicksschau Sean Scully: Retrospective wurde 2012 im Kunstmuseum Bern und im Lentos Kunstmuseum, Linz gezeigt.
Sean Scully lebt in New York, Barcelona und Mooseurach bei München.

zurück