caro jost invoice paintings 05.12.2017 - 27.01.2018

Während des Studiums an der Art Students League in New York entwickelt Caro Jost im Jahr 2000 ihren Bildtypus des “Streetprint”. Bis heute entsteht ein weltweites Bilderfeld, konservierte Spuren von Vergangenem übertragen ins Heute.
Josts umfangreichster und bekanntester Werkkomplex basiert auf ihrer Recherche über die verbliebenen Wirkungsstätten der New Yorker Avantgarde der 50er und 60er Jahre und besteht aus Streetprints sowie dem ausführlichen Dokumentationsfilm “Final Traces of the Abstract Expressionists”.
Einen Schritt weiter geht Caro Jost in ihrer neuen Bilderserie und stellt eine noch unmittelbarere Verbindung zum Werk ihrer Künstlerfavoriten her. Sie verwendet deren Originalrechnungen von Materialeinkäufen als Hommage an íhre außerordentlichen künstlerischen Leistungen und vereinnahmt diesen “Spirit” für ihre eigenen Bildwerke. 2016 entstehen die ersten “Invoice Paintings” zu Barnett Newman und Rupprecht Geiger, aktuell zu Ad Reinhardt und im Zentrum unserer Ausstellung zu Günther Uecker.

zurück