prime paper ulrich erben, rupprecht geiger, raimund girke, gotthard graubner, stanislav kolíbal, heinz mack, gerhard merz, otto piene, günther uecker 27.06.2015 - 01.08.2015

Anlässlich des Kunstwochenende München von 26. bis 28. Juni präsentieren wir die Ausstellung “prime paper”. Gezeigt werden ausgewählte Papierarbeiten der ZERO Künstler Heinz Mack, Otto Piene und Günther Uecker, sowie Aquarelle, Tuschen und Graphitzeichnungen von Ulrich Erben, Rupprecht Geiger, Raimund Girke, Gotthard Graubner, Stanislav Kolibal und Gerhard Merz.

Am Samstag, den 27. Juni, um 11 Uhr spricht Dr. Andreas Strobl, Staatliche Graphische Sammlung München, in der Ausstellung zum Thema “Papier sammeln”.

zurück